Ablauf einer Seebestattung

Der Ablauf

Die Angehörigen und Freunde versammeln sich zu der vereinbarten Zeit an dem Abfahrtshafen vor dem Schiff. Bitte planen Sie für die Anreise einen ausreichenden Zeitpuffer ein. Nähere Informationen zum Liegeplatz und zu Parkmöglichkeiten können Sie von uns erhalten. Die Abfahrten erfolgen vom Neuen Strom in Warnemünde, dem Alten Hafen Wismar sowie dem Hafen Travemünde. Die Bestattungspositionen Heiligendamm sowie Ahrenshoop und Darßer Ort sind nur von Warnemünde aus erreichbar.

Nach dem Betreten des Schiffes und der Begrüßung an Board beginnt der Ablegevorgang. Während der Seebestattung mit Begleitung steht Ihnen das Schiff alleine zur Verfügung.

Die Urne wird zu einer möglichen Andacht aufgestellt und mit Blumenschmuck versehen. Sie können persönliche Bilder und andere Gegenstände um die Urne aufgestellen. Die Flagge des Schiffs wird auf Halbmast gesetzt und das Schiff beginnt mit der Fahrt zum Bestattungsort.

Bevor Sie die Bestattungsposition erreichen haben Sie die Möglichkeit der freien Gestaltung. Genießen Sie das Wesen und die Natur des Meeres und stimmen sich auf die bevorstehende Beisetzung ein. Entscheiden Sie z.B., ob Sie ein mitgebrachtes Video über einen USB Stick auf dem Fernseher abspielen möchten. Auch können Sie die Dienste eines Trauerredners und von Musikern hinzuziehen.

Nach Erreichen der Bestattungsposition wird die Seeurne nach einer Ansprache des Kapitäns der See zur ewigen Ruhe übergeben. Sie wird langsam vom Schiff herabgelassen und Blüten kennzeichnen die Beisetzungsposition. Nach altem Seemannsbrauch folgen vier Doppelschläge auf die Schiffsglocke. Das Schiff umkreist drei Mal die Ruhestätte – dabei entsteht eine ruhige Stelle auf der Wasseroberfläche. Das Meer hält für einen Moment inne.